Vorbereitungsseminar Wiesbaden

Vom 10. bis zum 21. Juli war ich auf dem weltwärts Vorbereitungsseminar der Volunta. Wie wir auf besagtem Seminar gelernt haben, sollen wir Erfahrungen mit Abstand veröffentlichen. Deswegen dieser Post auch so spät (der wahre Grund war auf keine Fall meine Faulheit ;D )

12 Tage Ringelpiez mit Anfassen ohne tiefen Sinn werden bestimmt hart. Mit dieser Einstellung ging es für mich in die Jugendherberge nach Wiesbaden. Dieses Vorurteil war jedoch schnell abgelegt. Hilfreiche Workshops gepaart mit Länderkunde und dem Kennenlernen meiner 19 grandiosen Mit-Freiwilligen haben die Zeit wie im Flug vergehen lassen.

Bedanken möchte ich mich bei unseren beiden Teamern Steffi und Timon, die ihre Arbeit wirklich toll gemacht haben. Hier ein kleiner Auszug ihrer Kunstwerke:

Mehr als glücklich bin auch auch über unsere tolle Gruppe aus Freiwilligen. Dank Euch hat das Seminar richtig Spaß gemacht, auch wenn ich kurzfristig verhindert war. Irgendein Mistvieh war doch der Meinung es müsse mir in den Fuß beißen 😉

Ich freue mich jetzt noch mehr als vorher (was echt schwierig ist) auf mein Jahr in Pune. Auch wenn da noch so viele Fragezeichen stehen. Ganz oben mein Visum, was ich direkt nach dem Seminar beantragt habe (die Beantragung war echt verwirrend) und es noch keine Rückmeldung gab.

Unsere tolle Gruppe aus Freiwilligen (Indien & Thailand). Ganz Rechts unsere Teamerin Steffi. Timon hat es leider nicht mehr aufs Bild geschafft

Unsere tolle Gruppe aus Freiwilligen (Indien & Thailand). Ganz Rechts unsere Teamerin Steffi. Timon hat es leider nicht mehr aufs Bild geschafft